160511_NOE_img_Trs_Job-Typologie_Krebs_345x255

Sternzeichen Krebs im Job

Hassan Gast

Bereich: berater-finden

Bewertung:
Gratis anrufen ►
(00.00 - 00.00)

Der Krebs und der Job
Zwei Schritte vor und einen zurück. Das ist das bewährte Krebs-Motto (und Tempo), nach dem auch Karriere gemacht wird, wenn man es denn überhaupt will. Denn dieses Zeichen schreit nicht gerade nach Macht und Einflußnahme - und nach dem großen Geld auch nur bedingt. Der Krebs mag sich nicht so recht entscheiden zwischen alten und neuen Wegen. Einerseits hält er einen gewissen Fortschritt wohl durchaus für notwendig, andererseits will er schutzbietende Traditionen, die seinem Bedürfnis nach Geborgenheit und Sicherheit gerecht werden, nicht aufgeben.


Der typische Krebs braucht vor allen Dingen eine Aufgabe, die ihn innerlich ausfüllt und befriedigt, und ein berufliches Umfeld, in dem er sich menschlich wohlfühlen kann. Eine kleine Firma mit einem freundlichen Chef und netten Mitarbeitern ist genau das Richtige. Das gute Betriebsklima ist besonders wichtig, denn der Krebs liebt es familiär. Nichtsdestotrotz vermag der Krebs nennenswerte Leistungen zu erbringen. Wenn er hinter einer Sache steht, engagiert er sich mit Leib und Seele, und kein Vorgesetzter möchte diesen wertvollen Mitarbeiter in seinem Team missen.


Hat der Krebs erst selbst den Chefsessel besetzt, wird er seine Angestellten freundlich, verbindlich und durch Kompetenz motivieren und aktivieren. Er wird in seiner Belegschaft sehr beliebt sein, denn dieser Vorgesetzte zeigt weniger Strenge und Autorität als menschliche Züge hört seinen Mitarbeitern zu. Auch dann, wenn es mal und private Dinge und persönliche Probleme geht. Einen Haken hat die Sache natürlich doch. Denn kein Chef ist perfekt. Und was den Krebs-Boß betrifft, so muß man in Kauf nehmen, daß er zuweilen recht launisch sein kann. Da sind dann die Samthandschuhe angebracht.