160511_NOE_img_Trs_Job-Typologie_Zwilling_345x255

Sternzeichen Zwillinge im Job

Cornelia Regina Scheck

Bereich: berater-finden

Bewertung:
Gratis anrufen ►
(00.00 - 00.00)

Die Zwillinge und der Job
Wenn einer auf Versammlungen oder Betriebsfeiern ebenso lebhaft wie geistreich die Aufmerksamkeit auf sich zieht, schlagfertig die Kollegen unterhält und Vorgesetzte mit "intelligenten Fragen" in Verlegenheit bringt und nebenbei noch eine Anekdote nach der anderen zum Besten gibt, könnte es sich um einen Zwilling handeln. Denn dieses Zeichen imponiert durch seine Redegewandtheit und hat keine Angst vor hohen Tieren. Sein Leben wird von Aktualität bestimmt. Und so muß ihm auch sein Arbeitslatz ständig etwas Neues, und vor allem Interessantes bieten. Der Zwilling schätzt es nicht, an einem bestimmten Ort (bzw. Fachbereich) gebunden zu sein. Er liebt (und braucht) den Tapetenwechsel und ständig anregende Impulse. So saugt er enorm viele Eindrücke - oder besser: Informationen auf, kann diese aber kaum verinnerlichen - und sich dadurch manchmal verzetteln.


Das wichtigste Ausdrucksmittel des Zwillings ist die Sprache. Für ihn kommt ein Beruf in Frage, in dem er seine Vielseitigkeit, Kontaktfreude und seinen Wissensdrang nach Herzenslust austoben kann. Er ist auch ein Meister der Recherche, und kann die wesentlichen Informationen und Funktionen einer Sache auf den Punkt bringen. Kurzum: der Zwilling ist die perfekte "rechte Hand". Egal in welcher Branche...


Als Vorgesetzter braucht der Zwilling Mitarbeiter, auf die er sich voll verlassen kann. Und natürlich solche, die seine Ideen sinnvoll in die Tat umsetzen können. Der Zwilling ist als Team-Chef sehr beliebt, weil er locker, großzügig und kameradschaftlich wirkt. Doch, wie gesagt, er ist in all seinen Erfolgen stets ein wenig abhängig von seinen Mitstreitern, da es ihm selbst an Ausdauer und Durchsetzungsvermögen mangeln kann.