Ihre Sterne im September 2018: Ruckläufer und Schwendtage

astro_ASTRO-HIGHLIGHTS2

Astro Highlights des Monats

Die Astro Highlights von Andrea Buchholz und Katja Fischer

Im September geht es sehr viel um Authentizität, Wahrhaftigkeit, Geduld, Ausdauer und Stärke. Mit Saturn in seinem Heimatzeichen Steinbock und den vielen positiven Saturnaspekten kommen wir wahrscheinlich unseren Zielen, aber auch unseren Träumen näher denn je. natürlich fordert Saturn uns auch einiges ab – ohne Fleiß keinen Preis. Disziplin und Durchhaltevermögen werden diesen Monat jedoch garantiert belohnt.

Uranus-Pallas-Trigon

Genialität und Inspiration
• 01. bis 17. September
Im September verbinden sich Uranus und Pallas. Dieses Trigon bringt uns Geistesblitze, geniale Ideen und ganz viel schöpferische Kraft. Es erwartet uns damit eine sehr inspirierende Zeit, in der man jede Menge neue Denkanstöße und eine Ahnung von den Energien der neuen Zeit bekommt. Einfach der perfekte und inspirierende Start in den Herbst.

Chiron-Mondknoten-Trigon

Das Schicksal ist kein mieser Verräter
• 01. bis 30. September
„Karma is a bitch“… das erleben wir nur allzu häufig am eigenen Leib und versinken dann im Schmerz der Ohnmacht und Hilflosigkeit. Dabei übersehen wir häufig das Wesentliche. Wir sollen aus diesem Schmerz lernen, um am Ende nicht nur unser Leben meistern, sondern auch ein vermeintlich in Stein gehauenes Schicksal überwinden zu können. Wenn sich der Mondknoten (Lebensaufgabe, Karma) mit Chiron (Verwundbarkeit) positiv miteinander verbinden, dann kann also nur etwas Gutes daraus entstehen. Vielleicht erkennen wir endlich, wozu wir wirklich fähig sind. Jetzt können gerade unsere Schwächen zu unseren stärksten Verbündeten werden, weil wir es nicht mehr länger zulassen, dass uns andere Menschen oder das Leben runterziehen. Wir können jetzt endlich zum Meister unseres eigenen Schicksals werden und alte Verletzungen hinter uns lassen.

Eros-Juno-Konjunktion

Liebe und Leidenschaft
• 01. bis 25. September
Noch intensiver, emotionaler und leidenschaftlicher kann es fast nicht mehr werden. Begegnungen mit Menschen und potenziellen Liebespartnern wecken ab Mitte August in einem das fast irrationale Gefühl, so tief berührt zu werden wie niemals zuvor. Vom puren sexuellen Verlangen bis zur höchsten seelischen Verschmelzung, alles ist in diesen Tagen möglich. Wer auch immer diesen Liebeshunger in Ihnen weckt, der Kosmos und das Schicksal haben garantiert ihre Finger mit im Spiel. Das könnte der Anfang von etwas ganz Wunderbarem werden!

Jupiter-Toro-Konjunktion

Motivation und Energie en Maße
• 01. bis 21. September
Wenn sich Jupiter und Asteroid Toro im August zu einem Stelldichein treffen, dann wird es garantiert nicht langweilig werden. Im Gegenteil, dies ist ein Extraimpuls an Schwung und Energie, sozusagen der Weckruf und Motivationsschub für einen totalen Neubeginn. Alles, was man sich nun auf die Agenda setzt, geht einem leicht von der Hand. Außerdem können wir jetzt mit besonders viel Engagement und Begeisterungsfähigkeit glänzen. Idealer Zeitpunkt also für den Beginn eines neuen beruflichen Projektes, den Beginn eines Studiums oder einer Weiterbildung bzw. für ein neues Hobby.

Saturn ist noch bis zum 6. September rückläufig

Mit Autoritätspersonen legen Sie sich bei einem rückläufigen Saturn besser nicht an. Auch bei Behörden könnten Sie auf Granit beißen. Eine Erbschaft steht ins Haus? Das kann nicht gut gehen. Sie erben höchstwahrscheinlich eine Bruchbude, einen Schuldenberg oder einen ganzen Haufen Ärger. Und Finger weg von Antiquitäten, da ist in mehr als einer Hinsicht der Wurm drin.

Neptun bleibt im gesamten September rückläufig

Jegliche Suchttherapie ist da für die Katz. Suchen Sie sich lieber einen anderen Zeitpunkt aus, um Ihren Lastern zu entsagen. Eine Psychotherapie steht ebenfalls unter keinem guten Stern. Getreu dem Motto »Die Geister, die ich rief« holt Sie die Vergangenheit später garantiert wieder ein.

Auch Pluto ist diesen Monat noch rückläufig

Jetzt bloß nicht auf eine Führungsposition einlassen, denn man hat garantiert seine lieben Probleme mit der neuen Macht. Auch sein Testament sollte man jetzt nicht aufsetzen, sondern seine Erben lieber noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. Reisen in die Vergangenheit sind ebenfalls keine gute Idee. Eine Psycho- oder Reinkarnationstherapie verläuft unter Umständen anders als erhofft.

Schwendtage

• die Schwendtage im September: vom 21. bis 28. September
Die Schwendtage galten bereits im Altertum als Unglücks- oder Chaostage. Auch heute sollte man an diesen Tagen nichts Neues beginnen bzw. wichtige Unternehmungen starten, wie beispielsweise eine Reise, den Urlaub, eine neue Arbeit, eine Operation, sich verloben oder heiraten, umziehen oder Geschäftsabschlüsse.

Andrea Buchholz ist seit 1990 Astrologin, geboren in Frankfurt amMain, im Sternzeichen Zwillinge.
Katja Fischer ist Astrologin und Co-Autorin von Andrea Buchholz.