Astro Lexikon: R

Gabriele Nedilka

Bereich: berater-finden

Bewertung:
Gratis anrufen ►

Radix

Das Geburtshoroskop wird auch Radixhoroskop genannt, der Begriff stammt vom lateinischen radix (Wurzel). Das Radixhoroskop zeigt den Himmel, wie er von der Erde aus zum Zeitpunkt der Geburt einer Person gesehen wird. Für dieses individuelle Horoskop benötigt man die genaue Geburtsminute und den Längen- und Breitengrad des Geburtsortes. Das Radixhoroskop stellt eine Momentaufnahme dar, in der die Positionen der Sonne, des Mondes und der Planeten abgebildet sind. Früher musste man so einen Radix mühsam in stundenlanger Feinarbeit mit Zirkel und Winkelmesser zeichnen, heute nutzen fast alle Astrologinnen und Astrologen hierfür den Computernter.

Rückläufigkeit

Planeten bewegen sich auf unterschiedlich großen Kreisbahnen. Aus Sicht der Erde haben sie somit unterschiedliche Geschwindigkeiten, abhängig davon, in welchem Verhältnis sie zu der Erde stehen. Es kann also geschehen, dass die Erde einen anderen Planeten quasi überholt. In diesem Moment wirkt es aus der Sicht der Erde so, als bewege sich der genannte Planet rückwärts. Die Karma-Astrologie befasst sich in besonderem Maße mit rückläufigen Planeten. In Radixhoroskopen und Ephemeriden werden rückläufige Planeten mit „r“ gekennzeichnet und direktläufige mit „d“.